Englandfahrt der Klassen 8d und 8e vom 12.-18.5.2013 nach Eastbourne

Nach einer langen, spaßigen Bus- und Schifffahrt durch Deutschland, Niederlande, Belgien und Frankreich kamen wir am Sonntagabend mit unseren Begleitern Frau Tautz, Frau Zweininger und Herrn Ortmanns in Eastbourne in Südengland an.

Dort wurden wir von unseren „host mums and dads“ abgeholt.

Neben drei Vormittagen, an denen wir einen Sprachkurs besuchten, gab es spannende und unvergessliche Erlebnisse und Abenteuer.

In dem kleinen Museum of Shops konnten wir an einem Quiz zu Shops von annodazumal teilnehmen.

Auf den Klippen von Beachy Head war es sehr stürmisch, der Ausblick war grandios.

In Brighton war zwar typisches englisches Regenwetter, es hat aber trotzdem viel Spaß gemacht, Brighton zu erkunden. Neben Freizeit (Shoppen!) stand das Royal Pavilion auf dem Programm. Ausgestattet mit Audio Guides gingen wir durch diesen märchenhaften Palast von King George IV.

In London erliefen wir uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten – anstrengend, kühl, aber sehr lehrreich und eindrucksvoll. In Mme Tussaud’s durften wir frei herumlaufen. Die Figuren sehen täuschend echt aus. Es hat sehr viel Spaß gemacht, den Promis mal auf die (Wachs-)pelle zu rücken.

In Herstmonceux besuchten wir ein Science Centre. Der Tag war sonnig und schön, wir konnten dort auch draußen vieles ausprobieren. Wir lernten etwas über große Teleskope und das Universum. Mondkrater konnten wir mit unseren eigenen Augen sehen.

Wir hatten auch eine Abendveranstaltung: das Michael Jackson Musical Thriller. Dieses Erlebnis war unvergesslich schön.

Am vorletzten Tag besichtigten wir Windsor Castle und gingen auch mal nach Eton, um einen Eindruck von der dort befindlichen Privatschule für Jungen zu gewinnen. Hatte was von Harry Potter

Die ganze Studienreise war informativ und spaßig, man sollte sie noch einmal wiederholen. (Anmerkung des Co-Autors: Geht nur, wenn man die 8. Klasse wiederholt.)

Autoren: Emily Müller (8e), Wilfried Ortmanns