• Foto: Karl Monika Forster

  • Foto: Karl Monika Forster

  • Foto: Karl Monika Forster

Brandstifter im Staatstheater

Am 22.02.2018 besuchten wir, die DSP-Kurse der E-Phase, eine Vorstellung des Stücks „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch im kleinen Haus des Staatstheaters Wiesbaden. Finanziell unterstützt wurden wir freundlicherweise vom Freundeskreis Diltheyschule – an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Das Stück erzählt die Geschichte eines bürgerlichen nichts ahnenden Ehepaars, das in Zeiten von häufigen Brandstiftungen – mehr oder weniger freiwillig – zuerst nur einen, später mehrere zwielichtige Männer beherbergt. Während des gesamten Werks bahnt sich eine Katastrophe an, was dem aufmerksamen Zuschauer bereits nach kurzer Zeit einleuchtet.

Die Inszenierung des Stücks war ungewöhnlich wie zeitgenössisch und verlieh diesem einen jung-modernen Flair. Die schauspielerische Leistung insbesondere des Ehepaars Biedermann, in diesem Fall zwei junge Hipster, war erfrischend einzigartig. Dem Regisseur gelang es sowohl komödiantische als auch bedrückende Augenblicke zu erschaffen. Dazu trug besonders die Teilung von stark am Originalwerk orientierten Szenen und frei interpretierte Traumsequenzen, mit aktuell politischen Ängsten, wie beispielsweise Donald Trump, vollverschleierte Frauen oder Soldaten, bei.

Abschließend ist zu sagen, dass der Theaterbesuch eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Schultrott war und gerne jederzeit wiederholt werden sollte.

Lilli Käppler und Ben Böhne, Ec