Gesucht: Kreative Köpfe – nicht nur im Kunstunterricht!

Nein, nicht nur in Fächern wie Kunst, Musik oder Darstellendes Spiel brauchen die Schüler viel Kreativität. Bisweilen wird diese auch in den so genannten „harten Fächern“ herausgefordert.

Kürzlich war dies in der Klasse 7a im Lateinunterricht der Fall.

Inhaltlich stand in der Lektion 16 Hercules im Mittelpunkt des Interesses. Und das Interesse meiner Schülerinnen und Schüler an den griechisch-römischen Mythen ist sehr groß! Nahezu alle sind begeisterte Leser von Percy Jackson, den Helden des Olymp und weiteren Büchern dieser Art, deren Titel mir weniger vertraut sind als der Generation der 12- bis 13jährigen Jugendlichen. Nahezu alle kennen nahezu alle Details nahezu aller Geschichten, bisweilen entstehen muntere Streitgespräche, wie genau denn nun dies oder das in der Mythologie gewesen sein muss!

Nun waren wir also bei Hercules angekommen, diesem Halbgott, der einmal in seiner Wut seine Frau und seine Kinder umgebracht hatte und nun zur Sühne seiner Untat im Dienste des Königs Eurystheus zwölf Taten verrichten sollte. Unser Lehrbuch bietet nur eine Tat an, die Reinigung der Ställe des Augias, das war natürlich viel zu wenig. Auch die Einführung des Passivs ganz am Rande machte die Schüler nicht wirklich froh. Zwar verstanden sie jetzt Sätze wie „Discipuli a magistro laudantur.“ (Ist doch eine gute Sache, wenn die Schüler vom Lehrer gelobt werdenJ.) Aber sie wollten mehr Inhalt.

So entstand nun folgende kreative Herausforderung: Zeichnet oder malt einen Comic zu einer beliebigen Tat des Hercules. Zugegeben, Zeichnen oder Malen ist nicht jedermanns Sache, einige Schüler sagten zu mir mit drohendem Unterton: „So eine Aufgabe geben Sie uns aber nie wieder! Nie!“ Aber dennoch: Viele Schüler haben auf sehr kreative Weise mit viel Liebe und Einsatz den antiken Stoff auf ihre Weise umgesetzt, manche haben sich sogar am Einsatz lateinischer Sätze versucht. Und bei einigen Schülern habe ich Talente entdeckt, von denen ich als Klassenlehrerin bisher noch nichts wusste.

Eine bunte Ausstellung ist auf diese Weise in der 7a entstanden, eine kleine Auswahl sei hier präsentiert.

Schauen Sie / schaut selbst! Viel Spaß!

Dagmar Thimme