Ludwig Beck –
Abiturient des Diltheygymnasiums

Ludwig Beck war ein wichtiger Kopf des Widerstands im 3. Reiche und gleichzeitig Schüler unserer Schule. Eine Projektgruppe widmete sich seiner Geschichte und erstellte dabei folgende Abhandlung über sein Leben und Wirken:

Ludwig-Beck.pdf (325 KB)

Die Schülerinitiative „Gedenktafel für Ludwig Beck“

(eine Initiative von Teilnehmern der Gedenkstättenfahrt 2002 und des Leistungskurses Geschichte von Dr. Schubert 2002/2003)

Der Wunsch, an Schüler zu erinnern, die Opfer der NS-Herrschaft und des Krieges wurden, ist nicht neu in der Geschichte des Diltheygymnasiums. Nachdem die Jahrbücher und Festschriften seit 1945 stets der Gefallenen gedacht hatten, befassten sich Anfang der 90er Jahre zwei Publikationen zum ersten Mal auch mit den jüdischen Schülern, die im „Dritten Reich“ vertrieben oder ermordet worden waren. Ferner enthalten die Jahrbücher von 1954 und von 1977 Beiträge über einen Ehemaligen, der im Widerstand sein Leben ließ und in führender Position am Aufstandsversuch vom 20. Juli 1944 beteiligt war: Ludwig Beck. Ihm wurden 1997 sowohl eine Ausstellung wie auch eine Internetpräsentation gewidmet, und hieran anknüpfend entwickelten im Jahre 2002 einige Teilnehmer des damaligen Leistungskurses Geschichte und des Projektes „Gedenkstättenfahrt Polen/Tschechien“ den Plan, im Pausenfoyer eine Ludwig-Beck-Gedächtnistafel anbringen zu lassen. Sie wollen damit einen Mann ehren, den sie – wegen seiner menschlichen Größe – neben Dilthey für den bedeutendsten unserer Schule und der Stadt Wiesbaden halten.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier:

Beck Festschrift