Griechisch-Glossar

Jeden Tag haben wir unterschiedliche Fächer in der Schule: Oft merken wir gar nicht, wie viele Wörter in diesen Schulfächern aus der griechischen Sprache stammen.
Wir – der Kurs 11 Griechisch – haben für euch solche Wörter griechischen Ursprungs gesammelt und selbst manche neue Entdeckung gemacht:
Schaut selbst, welche Geschichte die Anemone erzählt oder warum Europa in Europa lebte!

Swantje Hunck (Musik),
Alexandra Gies (Erdkunde und Deutsch),
Aylin Kekec (Chemie, Latein, Griechisch, Philosophie, Ethik),
Beatrice Paubandt (Englisch, Politik und Wirtschaft),
Hannah Rasel (Religion, Mathematik),
Julia Wiedmann (Biologie)
Lukas Boller (Physik)

Musik

Musik (musike techne –μουσιϰὴ τέχνη/musische Kunst)
bezeichnet eine Kunst der neun Musen, die Schutzgöttinnen der Künste und somit auch der Musik sind.

Pentatonik (pente – πέντε /fünf) )
ist ein Tonsystem aus fünf Tönen ohne Halbtonschritte.

Melodie (melos – μέλος /Lied, ὤδη / ode – Gesang)
eine Melodie ist das Thema eines Musikstückes und besteht aus einer Folge von Tönen.

Rhythmus (rhythmos – ῥυθμός / Takt) )
Als Rhythmus bezeichnet man Akzentmuster, die durch unterschiedliche Notenwerte über einem Grundimpuls entstehen.

Harmonie (harmonia – ἁρμονία / Verbindung, Zusammenfügung)
Harmonie ist ein Teilbereich der Harmonik, wird oft im Sinn von Akkord gebraucht.

Symphonie (syn – σύν /mit, phone – φωνή / Klang) )
Symphonie ist die Bezeichnung für ein großes Instrumentalwerk, bei dem viele Instrumentenstimmen zusammenklingen.

Dynamik (dynamis – δύναμις /Kraft)
Dynamik bezeichnet die unterschiedlichen Lautstärken, mit denen ein Stück gespielt wird (piano, forte).

Synästhesie (synaisthanomai – συναισθάνομαι /zugleich wahrnehmen)
Synästhesie bezeichnet das Zusammensehen von Musik und Kunst (Farben hören, Klänge sehen).

Erdkunde

Geographie (ge – γῆ die Erde und graphein – γράφειν schreiben)
ist die Wissenschaft, die sich mit der räumlichen Struktur und der Entwicklung der Erdoberfläche beschäftigt.

Europa (Europe – Εὐρώπη das Mädchen mit der weiten Sicht)
kam der griechischen Sage nach aus Tyrus in Phönizien. Dort wurde sie vom Göttervater Zeus entführt und lebte mit ihm auf Kreta. Ihre Kinder sind der Sage nach die Gründer der wichtigsten griechischen Stämme.

Die Winde haben griechische Namen, Boreas ist der Nordwind, Notos der Südwind. In Athen gibt es den Turm der Winde.

Wind heißt griechisch anemos ἄνεμος: Die Anemone (Buschwindröschen) kommt aus der Familie der Hahnenfußgewächse und wird auch Windröschen genannt. Der Name geht auf eine griechische Sage zurück, nach der sich Zephyr, ein weiterer Windgott, in die Nymphe Anemone verliebte. Darauf verwandelte seine Frau Flora Anemone in eine Blume.

Dinosaurier (deinos – δεινός schrecklich, sauros – σαῦρος Echse – schreckliche Echse)
Die Dinosaurier bildeten die Gruppe der Landwirbeltiere, die im Erdmittelalter die Erde dominierten.

Deutsch

Autobiographie (autos – αὐτός selbst; bios – βίος Leben; graphein – γράφειν schreiben)
Die Autobiographie ist die Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte.

Poesie (poiesis – ποίησις Erschaffung)
Die Poesie bezeichnet den Textbereich des Dramas, des Epos und der Lyrik.

Lyrik (lyra – λῦρα die Leier, Harfe)
Die Lyrik bezeichnet die oben erklärte dritte literarische Gattung (neben Epik und Dramatik).

Rhetorik (rhetorike techne – ῥητορικὴ τέχνη Redekunst)
Rhetorik bezeichnet die Kunst des Redens.

Prosodie (prosodia – προσωδία der Zugesang)
Die Prosodie umfasst die spezifischen sprachlichen Eigenschaften wie Akzent, Intonation, Quantität und (Sprech-) Pausen.

Chemie

Auch hier haben wir griechische Begriff entdeckt, z. B.:

Atom (atomon ἄτομον) = das Unteilbare
Kleinste Einheit, in die sich Stoffe teilen lassen

Chemie (chymeia χυμεία) die Gießung
Man wollte ursprünglich aus anderen Elementen Gold herstellen (Alchemie) – Umwandlung

Methan (methana Μέθανα)
Man nannte ein Vulkangebiet, in dem sich Methangasquellen entzündeten, Methana

Lithium (lithos λίθος) = Stein
Der Stoff wurde im Gestein entdeckt

Apotheke (apotheke ἀποθήκη)
Aufbewahrungsort, Silo, Scheune

In Griechenland nennt man die Apotheke Pharmakeio (pharmakon φάρμακον – Heilmittel)

Latein und Griechisch

In diesen Fächern gibt natürlich unendlich viel zu entdecken an Wörtern: Hier einige

Beispiele aus der Stilistik:

Euphemismus (eu – εὖ gut, phemi – φημί sagen) –
Beschönigung, ein Schönreden negativer Begriffe
Bsp. Umsiedlung oder Evakuierung statt Vertreibung, Tiermedizin: „einschläfern“ statt „töten“
Die Rachegöttinnen wurden Eumeniden, „Wohlgesinnte“ genannt.

Chiasmus (Der Buchstabe Chi sieht einem Kreuz ähnlich: X)
Die Struktur eines Satzes folgt dem Schema a b b a

Hendiadyoin (eins durch zwei)
Ein Begriff wird durch zwei Wörter gleicher Bedeutung wiedergegeben

Das Theater beruht auf den Entwicklungen der Antike:

Tragödie (tragodia τραγωδία)
Die Tragödie hatte wie die Komödie ihre kultischen Ursprünge im alten Griechenland und erlebte dort ihre Blütezeit.
Auch viele Mythen wurden in Rom und Athen erzählt: Das Wort mythos μῦθος bedeutet Erzählung, sagenhafte Geschichte.
Homer erzählt von den antiken Helden, vom Zorn des Achilleus oder den Leiden des Odysseus; ob es für ihn Mythen waren?

Philosophie und Ethik

Philosophie (philos – φίλος Freund, sophia – σοφία Weisheit, also Freund der Weisheit) – frei nach Sokrates ist man also nicht weise, sondern höchstens auf dem Weg und der Suche nach Weisheit.

Ethik (ethos –ἦθος das sittliche Verständnis) – die Ethik bedeutet praktische Umsetzung der philosophischen Erkenntnis, sie befasst sich mit dem Handeln.

Kalokagathia (kalos kai agathos – καλὸς καὶ ἀγαθός schön und gut) – das Ideal des griechischen Menschen und seiner Darstellung war Schönheit gepaart mit sittlicher Vollkommenheit.

Englisch

Sogar hier wurden wir „fündig“:
Aus dem Alltag:

Television ist ein griechisch-lateinisches Kunstwort (tele – fern, videre – sehen), das Fernsehen als audiovisuelles Medium bezeichnet.

Aus der Grammatik:

Das Passiv (passive) gibt es sowohl im Englischen als auch im Deutschen. Es ist die „Leidensform2 (im Gegenteil zum Aktiv, der Tätigkeitsform).

Der griechische Ursprung: pas-cho – πάσχω leiden

Aus der Politik:

Das Pentagon ist das Hauptquartier des US – amerikanischen Verteidigungsministeriums und hat die Form eines regelmäßigen Fünfeckes (pente – πέντε fünf, gony – γόνυ Ecke, Knie).

Politik und Wirtschaft

Als Polis πόλις bezeichnet man den antiken griechischen Stadtstaat, der sowohl die Stadt selbst als auch ihre unmittelbare Umgebung umfasste.

Die Demokratie ist eine Herrschaftsform. Sie beruht auf dem Recht, das allen Bürgern die Teilnahme an der Politik ermöglicht. (demos – δῆμος Volk, kratein – κρατεῖν herrschen).

In einer Monarchie gibt es ein Staatsoberhaupt, das die Alleinherrschaft inne hat, einen Monarchen oder eine Monarchin (monos – μόνος allein, archein – ἄρχειν herrschen).

Die Tyrannis τύραννις ist eine Herrschaftsform der Antike. Sie war eine meist illegitime Alleinherrschaft, die oft auf der Unterdrückung des Volkes beruhte.

Als Aristokratie bezeichnet man die Herrschaft weniger Auserwählter. Diese gehören meist einer adligen Oberschicht an. (aristos – ἄριστος bester, kratein – κρατεῖν herrschen)

Religion

Monotheismus (monos – μόνος allein, einzig; theos – θεός Gott)

Bezeichnet eine Religion, die einen einzigen Gott verehrt.

Polytheismus kommt von polys – πολύς viel und theos – θεός Gott und bezeichnet eine Religion, die mehrere Götter verehrt.

Die Worte poly und mono kommen auch bei Monogamie (gamos – γάμος Ehe) oder Polygamie vor; Monogamie bezeichnet eine Ehe/ Gemeinschaft zwischen zwei Individuen im Gegensatz zur Polygamie, bei der es mehr als zwei Partner gibt.

Genesis kommt von genesis – γένεσις Entstehung, Schöpfung; es bezeichnet das erste Buch Mose, das u.a. die Schöpfungsgeschichte erzählt.

Exodus kommt von exodos – ἔξοδος Auszug; es bezeichnet das 2. Buch Mose im Alten Testament, das vom Auszu der Israeliten aus Ägypten handelt.

Evangelium, von euangelion , εὐαγγέλιον „gute Nachricht“ bezeichnet die vier Bücher des Matthäus, Lukas, Markus und Johannes im Neuen Testament.

Mathematik

Hypotenuse kommt von hypo – ὑπό unter und teinein – τείνειν sich erstrecken und bezeichnet die unten liegende längste Seite eines Dreiecks.

Kathete von kathetos – heruntergelassen bezeichnet eine Seite des Dreiecks, die auf die Hypotenuse stößt.

Analysis von analysis – das Auflösen bzw. von dem Verb analyein – ἀναλύειν auflösen ein Gebiet der Mathematik, in dem man Z.B. Funktionen „auseinandernimmt“.

Arithmetik von arithmos – ἄριθμος die Zahl ist ein Teilgebiet der Mathematik, das sich mit Eigenschaften von Zahlen beschäftigt.

Stochastik von stochos- στοχός Vermutung ist die mathematische Lehre von Zufall und Wahrscheinlichkeit.

Mathematik heißt übrigens übersetzt: Der Unterricht!

Biologie

Biologie (bios – βίος das Leben; logos – λόγος das Wort, die Lehre)

Biologie ist die Lehre des Lebens und der Lebewesen

Metamorphose (metamorphosis – μεταμόρφωσις Umgestaltung, Umwandlung, Verwandlung)
In der Biologie ist beispielsweise die evolutionäre Anpassung einer Pflanze an Umweltbedingungen gemeint; Metamorphose meint auch Z.B. die Umwandlung einer Schmetterlingslarve zu einem Schmetterling; auch in der lateinischen Literatur wurde das Wort durch Ovids episches Werk „Metamorphosen“ weltberühmt: Verwandlungssagen werden hierin erzählt.

Photosynthese (phos – φῶς Licht; synthesis – σύνθεσις Zusammensetzung)
Erzeugung von energiereichen Stoffen aus energieärmeren Stoffen mit Hilfe von Lichtenergie (Bsp. Pflanze: Umwandlung von CO2 in O2)

Protein (proteios – πρωτεῖος grundlegend)
Proteine sind Eiweiße als Grundbaustine aller Zellen

Hydrophil (hydor – ὕδωρ Wasser; philos – φίλοςFreund)
bedeutet „wasserliebend“ (Beispiel: Zucker löst sich in Wasser)

Hydrophob (hydor – ὕδωρ Wasser; phobos – φόβος Furcht)
bedeutet „wassermeidend“ (Beispiel: Öl ist wasserabweisend)

Physik

Physik physike φυσική – die Natürliche

Grundlegende Naturwissenschaft, die die Systeme der Welt beschreibt.

Elektrizität Elektron ἤλεκτρον – Bernstein

Begriff für Phänomene, die ihre Ursache in elektrischer Ladung haben.

Astronomie Astronomia ἀστρονομία– Beobachtung der Sterne

Astron ἄστρον – Stern; nomos νόμος– Gesetz

Wissenschaft der Gestirne, Untersuchung der Himmelkörper mit naturwissenschaftlichen Mitteln.

Nanotechnologie Nanos νᾶνος – Zwerg; techne τέχνη – Fertigkeit

Forschung in der Größenordnung von einem Atom bis zu 100 Nanometern

Mikroskop Mikros μικρός– klein; skopein σκοπεῖν – betrachten

Gerät, das es ermöglicht, Objekte vergrößert bzw. bildlich darzustellen.

Automobil Autos αὐτός – selbst; lat.: mobilis – beweglich

Kraftfahrzeug, das von einem Motor angetrieben wird und zur Beförderung von Personen und Frachtgütern dient.

Thermometer Thermos θερμός– warm; metron μέτρον – Maß

Messgerät zur Erfassung der Temperatur