Mathematik

„Die Dinge dieser Welt erfordern Mathematik; ohne deren Kenntnis besitzt man keine Kenntnis von der Welt.“
Roger Bacon; englischer Philosoph des 13. Jahrhunderts

„Jeder, der nicht mit Mathematik umgeben kann, ist kein ganzer Mensch. Er ist bestenfalls ein tolerables subhumanes Wesen, das gelernt hat, Schuhe zu tragen, zu baden und keine grobe Unordnung im Haus anzurichten.“
Robert A. Henlein; amerikanischer Science-Fiction-Autor

„Der Fortschritt und die Perfektion der Mathematik hängen unentwirrbar mit dem Wohl des Staates zusammen.“
Napoleon I.

„Wie der Kamm eines Pfaues steht Mathematik an der Spitze allen Wissens.“
Altes indisches Sprichwort

„Mach dir  keine Sorgen wegen deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind.“
Albert Einstein

Mathematik war seit jeher Hauptfach an allgemeinbildenden Schulen und gehört auch heute noch zu den Schlüsselfächern. Die Wichtigkeit und die Bedeutung der Mathematik für die Technik und Naturwissenschaft sind allgemein anerkannt, ebenso wird Mathematik als Bestandteil der „Allgemeinbildung“ angesehen. Die herausragende Rolle der Mathematik bei der Entstehung der heutigen Zivilisation und Kultur ist unangefochten.

Auch in der Kulturschule „Diltheyschule“ wird der Mathematik die entsprechende Wertschätzung zuteil:

Zentralen Stellenwert im Mathematikunterricht hat dabei das Sichern von Basiswissen, sozusagen von mathematischer Allgemeinbildung. Dazu dienen auch Förderunterricht und Intensivierungsunterricht, die in gewissen Jahrgängen für einige Schüler als Unterstützung angeboten werden.

Daneben wird im Mathematikunterricht in besonderer Weise das selbstständige Denken und Problemlösen entwickelt. Diese Fähigkeit, sich immer wieder in neue Probleme „einzudenken“ und Lösungen für diese „auszutüfteln“, zeichnet Mathematiker aus. Die Motivation dafür ist begründet in vielfältigen ästhetischen Zugängen.

„Über den Tellerrand“ des „normalen“ Schulunterrichts blicken und dabei das selbstständige Denken und Problemlösen auf höherer Ebene schulen: Das können unsere Schüler bei diversen Mathematikwettbewerben. Traditionell finden Mitte November die zweite Runde der Mathematikolympiade und Mitte März der Känguruwettbewerb statt; über das ganze Jahr verteilt wird der innerschulische Mathematikwettbewerb „Problem des Monats“ angeboten. Über alle Wettbewerbe werden die Schüler von ihrem Mathematiklehrer informiert.

Lehrkräfte des Faches Mathematik

Ankenbrand, Nina (AN)

Becker, Dr. Frank (BK)

Birkner, Bertolt (BI)

Blaum, Marie (BLU)

Braun, Manuel (BRA)

Bungard-Jaschinski, Heika (JI)

Dallinger, Sarah (DAL)

Deli, Christa (DI)

Emmel, Vera (EM)

Haunert, Anneke (HR)

Kilb, Sabrina (KI)

Klein, Thomas (KN)

Lienenbecker, Ralf (LK)

Lukat, Nicole (LT)

Merkel, Dr. Julia (MER)

Naujok, Marc-Douglas (NA)

Nowotny, Michael (NY)

Schultz, Michael (STZ)

Teske, Carsten (TS)

Von Loehr, Melanie (VL)

Zweininger, Margarete (ZW)