Die Schulsanitäter kriegen Nachwuchs

Acht neue Schulsanis haben wir bekommen! Im September und im Januar haben wir uns an insgesamt 3 Tagen zum Erste-Hilfe-Kurs getroffen.

Geleitet wurde dieser von Franz Herner von Malteser aus Kiedrich, den wir, glaube ich, alle gern als Opa adoptiert hätten. Aufmerksam auf den Kurs wurden wir durch unseren Klassenlehrer, Herr Dr. Pschorn, der auch beim Kurs immer dabei war. Wir haben ziemlich viel gelernt, denn Herr Herner wusste über alles Bescheid; von Atemnot über Herzinfarkt bis zur Zeigefingerverletzung. Viel Theorie, viel Praxis und ganz viel Spaß.

Weiterlesen

Improvisationstheater

Am 3. und 4. Februar gastierte in der Aula unserer Schule das Requisit Theater mit ihrem Programm „Erst schlappgelacht, dann nachgedacht“. Nach einer Aufführung, die ausschließlich von den Eingaben des Publikums lebt – „Jede Aufführung ist eine Premiere“ – haben die Schüler der 8. Klassen in klassenbezogenen Gesprächsrunden über die Themen Sucht, Drogen und Abhängigkeit […]

Suchtpräventionstag

Im Rahmen der Suchtpräventionstage des Jahrgangs 7 hatte die Diltheyschule am 29.1.2014 gleich zweifachen hohen Besuch aus Mainz.

Projekttag Religion/ Ethik

Alle Jahre wieder. Zum vierten Mal fand am 28. Januar der Projekttag Religion / Ethik für alle 8. Klassen statt. Mit sieben Lerngruppen waren wir unterwegs zur Moschee in Wiesbaden-Biebrich, zum Mainzer Dom und zum Karmeliterkloster, zum Haus der Andacht der Bahaí‘ in Hofheim-Langenhain und zur Wiesbadener Tafel. Was wir im Einzelnen erlebt haben, könnt […]

Besuch bei Sanofi in Frankfurt

Am 27. Januar 2014 hatten wir einen etwas ungewöhnlichen Schultag und zwar machten die drei Französischgrundkurse von Frau Grün, Herrn Heibel und Frau Jochum-Werle einen Ausflug zum Industriepark Höchst. Zum Anlass des Deutsch-Französischen Tages besuchten wir das Pharmaunternehmen „Sanofi“, welches sich 2004 durch Fusion von „Sanofi-Synthélabo“ und „Aventis“ zu einem internationalen Konzern mit Sitz in […]

Vortrag von Renate Höppner

„Jetzt hatte man das Gefühl Geschichte erlebt zu haben“ so eröffnete Frau Höppner ihren kurzweiligen Vortrag am 23. Januar 2014 über das Leben in der DDR und über die Zeit der Wiedervereinigung.

Eine tote Leiche…

… gibt es nicht, dies wäre „doppelt gemoppelt“, da der Begriff „Leiche“ bereits einen toten Körper bezeichnet (Fachbegriff: Pleonasmus). Diese und andere Erkenntnisse hatten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8b im 1. Halbjahr des Schuljahres 2013/14.