Französisch Grundkurs 12 au cinéma

„Les palmes de M. Schutz“

Bonjour tout le monde!

Wir, der Französisch-Grundkurs 12, möchten Ihnen einen kurzen Einblick in unseren lebendigen Französisch-Unterricht geben.

Unser Unterricht besteht nicht nur aus trockenem Vokabellernen und der französischen Grammatik, au contraire: Unsere Lehrerin Frau Jochum-Werle gestaltet den Unterricht sehr abwechslungsreich.

Parfois, nous travaillons en petits groupes, nous présentons nos résultats par transparents ou on fait cours à la bibliothèque pour lire dans notre lecture actuelle «Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran». Es gibt im Unterricht immer viel zu lachen und wir haben eine Menge Spaß beim Lernen.

Da wir eine eher kleine, dafür aber sehr an Französisch interessierte Gruppe sind, hatten wir bereits zwei Kurstreffen. On s’est déjà rencontrés deux fois le soir pour regarder des films en version originale, cela veut dire en français : „Tanguy“ et „L’auberge espagnole“.

Am Mittwoch, dem 3. November 2010, haben wir an der Veranstaltung „Cinéfêtes“ im „Caligari-Kino“ in Wiesbaden teilgenommen.

Bei „Cinéfêtes“ werden aktuelle Filme aus Frankreich, die eine Auszeichnung erhalten haben, für Französisch-Schüler und Schülerinnen jeder Jahrgangsstufe gezeigt.

Wir haben dieses Jahr den für die Oberstufe ausgewiesenen Film „Les palmes de M. Schutz“ gesehen. Le film raconte l’histoire de la découverte du radium par Pierre et Marie Curie. C’est une petite histoire d’amour qui montre très bien l’effort immense des scientifiques pour révolutionner le monde.

Der Film war sehr informativ und gelungen, an manchen Stellen hat er sich allerdings etwas in die Länge gezogen und uns persönlich hat am Ende die Darstellung der negativen, schädlichen Auswirkungen der radioaktiven Strahlung gefehlt, die jedoch zur Zeit der Entdeckung der Radioaktivität ja noch nicht für die Forscher abzusehen war.

Auch bei diesem Kinobesuch hatten wir wieder eine Menge „Französisch-Spaß“. Wir hoffen, dass wir noch weitere tolle Erlebnisse als Französisch-Kurs zusammen haben werden.

Mille merci à Madame Beek de nous avoir libérés de nos cours pour pouvoir participer à Cinéfêtes !

Nona Lattemann und Sabrina Schwarz